Indikation

 

Die bioenergetische Behandlung dient sowohl präventiv zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens als auch zur Heilungsunterstützung bei akuten Krankheiten.

Nach Operationen, Unfällen und traumatischen Erlebnissen beschleunigt sie die Genesung. Ausserdem wirkt sie in und nach Zeiten grosser psychischer und physischer Beanspruchung stärkend und regenerierend.

Die bioenergetische Behandlung hilft bei psychischen Störungen und Ungleichgewichten wie Depressionen, Angstzuständen und Phasen der Orientierungslosigkeit und Verzweiflung.

Auch leiden heute viele Menschen vermehrt an Isolation und Liebeskummer. Die Auflösung von beziehungsschädigenden oder verhindernden Mustern und Verhaltensweisen, kann hier neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnen.

Allgemein:

• physische Krankheiten
• seelische Leiden
• akute und chronische Beschwerden
• Rehabilitation nach Unfällen und Operationen
• in schwierigen Situationen (wie z.B. Mobbing, Familienkonflikten, Eheproblemen, Scheidungen)

Spezifisch:

• Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Burn-Out
• Infektanfälligkeit & Schwächung des Immunsystems
• Organ- und Verdauungsstörungen
• Kopfschmerzen und Migräne
• Seh- und Hörstörungen, Tinnitus
• Rückenleiden & Muskelverspannungen
• Neurodermitis und Psoriasis, Allergien
• Angstzustände, Panikattacken & Phobien
• Depression und Antriebslosigkeit
• Liebeskummer

Speziell bei Kindern:

• Aufmerksamkeitsstörungen & Hyperaktivität POS/AD(H)S
• Alpträume und Ängste
• Lern- & Entwicklungsstörungen

Bei Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung wirkt die bioenergetische Behandlung unterstützend und nährend für Mutter und Kind.